Pflegefachmann/ Pflegefachfrau




Ausbildungsziel

 
Die Pflegeschule möchte junge Menschen zu verantwortungsbewussten und fachkompetenten Pflegekräften ausbilden. Dies beinhaltet die korrekte Planung und Durchführung pflegerisch-technischer Maßnahmen sowie die psychosoziale Begleitung der Patienten während des Klinikaufenthaltes.

Gewünscht ist:

  • Engagement
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamgeist
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Flexibilität

Die Ausbildungsstruktur beinhaltet eine theoretische Ausbildung von 2100 Stunden sowie Praxiseinsätze von 2500 Stunden. Der Unterricht findet im Blocksystem an der Pflegeschule Neumarkt statt. Der Praxiseinsatz wird überwiegend am Klinikum Neumarkt, in ambulanten Pflegediensten, in stationären Langzeitpflegeeinrichtungen des Landkreises Neumarkt, sowie in der medbo Regensburg, Parsberg und der REHA-Klinik in Berching und Kipfenberg stattfinden, ebenso in unseren pädiatrischen Fachabteilungen.

Ergänzend zur theoretischen und praktischen Krankenpflegeausbildung findet jährlich eine Exkursion zu einer Fachklinik bzw. zu einer berufspolitischen  Veranstaltung statt.

Ausbildungsstruktur:

Ausbildungsstart: immer der 01. April und 01. September

 
Folgende Fächer werden in Therorieblöcken unterrichtet (Stundentafel):

  • Gestaltung von Arbeits- und Beziehungsprozessen (310 Stunden)
  • Unterstützung bei der selbstbestimmten Lebensführung und Selbstpflege (380 Stunden)
  • Gesundheit und Entwicklung fördern (460 Stunden)
  • Pflegehandeln in kurativen Prozessen und Akutsituationen (340 Stunden)
  • Pflegehandeln in ausgewählten Pflegeanlässen (410 Stunden)
  • Rest zur freien Verteilung (200 Stunden)

Die praktische Ausbildung gliedert sich wie folgt:

  • Orientierungseinsatz im Klinikum Neumarkt (400 Stunden)
  • Stationäre Akutpflege im Klinikum Neumarkt (400 Stunden)
  • Stationäre Langzeitpflege in den regionalen Einrichtungen (400 Stunden)
  • Ambulante Pflege in den regionalen Einrichtungen (400 Stunden)
  • Pädiatrische Versorgung im Klinikum Neumarkt  (120 Stunden)
  • Psychiatrische Versorgung in der medbo in Regensburg oder Parsberg (120 Stunden)
  • Zusätzliche Einsätze wie beispielsweise in der Palliativstation, in Beratungsstellen... (160 Stunden)
  • Vertiefungseinsatz in der Regel beim Träger (500 Stunden)

 

  • Abschluss:

Nach erfolgreich abgelegter staatlich anerkannter Prüfung (schriftlich, praktisch, mündlich), darf die Berufsbezeichnung "Pflegefachmann / Pflegefachfrau" geführt werden. Damit werden die Auszubildenden zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen befägigt.  Als Einsatzgebiete stehen ihnen Kliniken, Sozialstationen, Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen, Rehabilitationskliniken, Medizinische Firmen, MDK und vieles mehr zur Verfügung. Durch die generalistische Pflege - Ausbildung steht den Absolventen zusätzlich der Zugang zum Internationalen Arbeitsmarkt offen, da die Ausbildung den europäischen und amerikanischen Standards entspricht. 

 

Vergütung:
Die Ausbildungsvergütung der SchülerInnen an den Kliniken Neumarkt i.d.Opf. ergibt sich aus dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes. Zurzeit (Stand: 2019) beträgt das Gehalt:

  • Im 1. Ausbildungsjahr  ca. 1100,00 Euro
  • Im 2. Ausbildungsjahr  ca. 1200,00 Euro
  • Im 3. Ausbildungsjahr  ca. 1300,00 Euro

 

Doppelqualifikation Fachhochschulreife:

Bei einem Notendurchschnitt im Mittleren Bildungsabschluss (Mathematik, Deutsch, Englisch) besser als 3,5 haben Sie parallel zur  3jährigen Ausbildung die Möglichkeit die Fachhoschschulreife zu erlangen.

Bewerbungsvoraussetzungen:
 
Die Zugangsvoraussetzungen für den Besuch einer Pflegeschule sind wie folgt geregelt:
-Mittlerer Schulabschluss
-Hauptschule plus eine erfolgreich abgeschlossene:
 mindestens zweijährige Berufsausbildung
 mindestens einjährige Assisstenz- oder Helferausbildung in der Pflege
-Erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung

(NEW***NEW***Wer einen Hauptschulabschluss hat, kann in Verbindung mit einer erfolgreich abgeschlossenen Pflegefachhelferausbildung die Ausbildung zum/zur Pflegefachmann -frau anschließen, und diese dann um ein Jahr verkürzen+++NEW+++NEW)

Bewerbungsverfahren:

Wenn Sie sich für die Ausbildung interessieren, dann bewerben Sie sich bitte mit folgenden Unterlagen: 

  • Bewerbungsschreiben
  • Bewerbungsfoto (gegebenenfalls)
  • Lebenslauf
  • Kopie der Schulzeugnisse
  • Kopie der Zeugnisse über abgelegte berufliche Ausbildungen oder sonstige Prüfungen
  • Praktikumsnachweis/e
  • evtl. Arbeitszeugnisse

Die Bewerbung kann sowohl schriftlich als auch per Mail gesendet werden.

 

Hinweis: Bitte nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen übermitteln. Die Unterlagen werden aus betrieblichen Gründen nicht mehr zurückgesendet.

Berufsperspektiven:
 
Nach dem Abschluss der generalistischen Ausbildung ist ein Wechsel innerhalb der pflegerischen Versorgungsbereiche jederzeit möglich. Zudem bieten zahlreiche Fort- und Weiterbildungen sowie verschiedene Pflegestudiengänge, die zum Teil auch ohne Abitur absolviert werden können, eine kontinuierliche Karriereentwicklung. Aufgrund der automatischen Anerkennung des generalistischen Berufsabschlusses gilt dieser auch in anderen Mitlgiedsstaaten der EU.

 

Bei Rückfragen oder Bewerbung wenden Sie sich bitte an:

Berufsfachschule für Krankenpflege
Klägerweg 1
92318 Neumarkt   

schule@klinikum.neumarkt.de

                                                                                            

Aktuelle Termine



18.11.2019   08:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Diabetesschulung


für Diabetes mellitus Typ 1 [ ... mehr]


19.11.2019   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Stillen nach Kaiserschnitt [ ... mehr]


27.11.2019   18:00 Uhr

Infoabend für Schwangere


Das Klinikum Neumarkt veranstaltet immer am letzten Mittwoch des Monats einen Infoabend für Schwangere. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. [ ... mehr]


28.11.2019   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


[ ... mehr]


03.12.2019   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Ammenmärchen [ ... mehr]



weitere Termine